Menu
A+ A A-

17. Strick- und Textilworkshop

Vom 11.-18.03.2018 fand in Apolda der 17. Strick- und Textilworkshop als Teilprojekt des APOLDA EUROPEAN DESING AWARD 2020 statt.

In diesem Jahr waren 19 der besten Studenten der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, der Hochschule Trier, der Esmod Paris, der Ècole Duperrè Paris und der Aalto University Helsinki  in Apolda, um wieder in einer Woche ihre Entwürfe in den Unternehmen strickchic GmbH, Kaseee design & art, SL Moden, Leder Atelier Apolda GmbH, Strickatelier Landgraf, Anke Hammer StrickArt und in der Firma EKS GmbH in Bad Sulza umzusetzen.

Die Plätze in Apolda sind bei den Studenten sehr begehrt. Nur in Apolda haben die Studenten die Möglichkeit, so praxisnah ihre Ideen und Entwürfe umzusetzen. Die Unterstützung durch die Fachleute in den Firmen war für die Studenten einmalig.

Für die Firmen brachte der Strick- und Textilworkshop viele neue Ideen. In dieser Woche konnten die Stricker und Konfektionäre ohne den sonst immer vorhandenen Kostendruck die tollen Ideen der Studenten verwirklichen.

Am Dienstag dieser Woche trafen sich alle Studenten und Firmen bei Kaseee, am Mittwoch bei strickchic. An diesem Mittwoch hielt Matthias Jobst, Division Head für S.Oliver Casual Men, einen Vortrag über die Digitalisierung in der Mode. Bei beiden Treffen und am Abschlussabend wurden in vielen Gespräche der Firmen mit den Studenten, aber auch der Firmen untereinander, Möglichkeiten einer zukünftigen Zusammenarbeit erörtert.

Am Freitag fanden Feedbackgespräche in den Firmen statt. Für diese Feedbackgespräche reisten die Jurymitglieder Andrea Karg, Inhaberin der Firma Allude, und Karin Veit, Chefdesignerin von Marc Cain nach Apolda. Die Studenten erläuterten den Jurymitgliedern ihre in Apolda entwickelten Kollektionen.

Die Modelle des 17. Textil- und Strickworkshops werden zur Modenacht am 07.07.2018 auf dem Apoldaer Marktplatz gezeigt.

 

 

Fotos: M. Eckert

Wirtschaftsförder-Vereinigung Apolda – Weimarer Land e.V.

 
Am Brückenborn 5 · 99510 Apolda
Telefon: +49 36 44 - 51 64 006
Telefax:  +49 36 44 - 51 64 007
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.wifoe-ap.de